2007 Neue Werke
Galerie Henseleit, Köln
Neue Werke 2006 – 2007

Die galerie henseleit widmet Volker Behrend Peters nach dessen Ausstellung im
Sommer 2005 eine weitere Ausstellung neuer Kondensationen. So nennt
Behrend Peters unter Bezugnahme des malerischen Prozesses seine Bilder mit
Wachs. Im strengen Sinne handelt es sich nicht, wie man vermuten könnte, um
Frottagen, oder Reliefs, sondern um Malerei. Die Bilder verwahren allerdings das
Geheimnis des malerischen Wie. Mit nicht selten verblüffenden Antworten.
Behrend Peters richtet dabei das Wie-hat-er-das-gemacht nicht ins Zentrum
seiner Arbeit.
Er ist beheimatet in den Postulaten der Moderne, schließlich handelt es sich bei
seinen Werken um abstrakte Kunst, die oszilliert zwischen impressionistischer
Wahrnehmung bis zu Farbflächenmalerei und die übergreift in die Revolution
des Amerikanischen Expressionismus, sie weitertreibt und in unbekanntes
Terrain trägt. Er geht vom Material aus, und er streift die Ismen des 20. Jh. bewußt
ohne sie jedoch zu zitieren. Seine Referenz an die klassische Moderne ist ein Spiel
nicht mit ihren Versatzstücken, aber mit ihren Poesien.
Doch was ihn bewegt wird nur erkennbar im Angesicht der Bilder: nicht der
Fundus der Geschichte der Malerei; es ist die Lichtgabe ganz offensichtlich die
Heroine seiner Werke.

Frank Henseleit